St. Ives: Von englischem Essen und alten Damen

“Yes, dear”, die adrette alte Dame hinter dem Tresen schneidet ein großes Stück von diesem herrlich klebrig-süßen Fudge für mich ab. “Would you like anything else, dear?”  Wie wohlig-warmes Öl läuft ihr “dear” an mir herab. Sie muss eine wunderbare Oma sein, denke ich mir. Ich bedanke mich artig und bezahle. Vor der Tür des… Weiterlesen St. Ives: Von englischem Essen und alten Damen

Atemberaubendes Cornwall: Wandern an England’s Ende

Der Wind pfeift ums Gesicht. Unter mir höre ich die Brandung, die gegen die steile Felsenküste schlägt. Die frische Luft sauge ich tief ein. Mein Blick wandert über dramatische Klippen und den blauen Ozean. Cornwall ist atemberaubend. Mein Auto habe ich am Parkplatz von Land’s End stehen lassen. Ein quietschiger Rummel hockt da am westlichsten… Weiterlesen Atemberaubendes Cornwall: Wandern an England’s Ende

Eden Project: Im Dschungel von Cornwall

Eden. Ein enges, grünes Tal liegt vor mir. Von Büschen und Rabatten gesäumte Pfade führen hinab. Mir gegenüber: milchglasige Halbkugeln, hier Biome genannt, die sich an Felsabhänge anschmiegen. Auf meinem Weg durch Cornwall besuche ich The Eden Project. Solche Orte haben es mir ja angetan: Eine Vision, ein futuristischer Anspruch, Mensch und Natur. Einst war… Weiterlesen Eden Project: Im Dschungel von Cornwall

Aus der Zeit gefallen: Weymouth, England

Nach einem Tag auf der linken Straßenseite habe ich das erstes Ziel meiner Englandreise erreicht: Weymouth. Vor mir erstreckt sich eine weite Bucht, links in der diesigen Ferne sehe ich kreidebleiche Klippen. Dahinter der Ärmelkanal. Ein paar Mutige haben sich ins Wasser gewagt; mir ist kalt. Weymouth ist ein in die Jahre gekommenes englisches Seebad:… Weiterlesen Aus der Zeit gefallen: Weymouth, England