Mexiko: Wasser so blau

Blick übers kristallblaue Meer. Der Weg hierher – nach Mahahual – zog sich. In Tulum hatten wir nicht bleiben wollen. Mit dem Bus ging es in Richtung Süden, stundenlang an tiefgrünen tropischen Wäldern vorbei. Kaum ein Dorf und kaum ein Haus ließen sich blicken. Nun sind wir hier und schauen auf das glitzernde Wasser.

Weiterlesen Mexiko: Wasser so blau

Sonne an der Ostsee

Auf Wanderung vom Timmendorfer Strand nach Travemünde… Eine angenehme Brise weht vom Meer; ich stehe im gleißend-weißen Sand. Sanft schwappen die Wellen heran und die Strandkörbe sind fein säuberlich in akkuraten Reihen aufgestellt. Durchatmen, frei machen. Neben mir posen ein paar Mädchen für Instagram. Nur kurz bin ich im Wasser. Zurück auf der hübschen, frisch […]

Weiterlesen Sonne an der Ostsee

Mosambik: Der Tag am Meer

Unsere Dhau wippt sanft auf den Wellen der türkisblauen Lagune. Eine leichte Brise fängt sich im großen, strahlendweißen Segel. Der Steuermann korrigiert in aller Ruhe den Kurs. Das beständige Schaukeln wirkt meditativ; es ist unglaublich still. Mein Blick verliert sich auf dem unendlichen Ozean zu unserer Rechten… Für heute haben wir eine Bootstour gebucht. An […]

Weiterlesen Mosambik: Der Tag am Meer

Mosambik: Verzaubert auf der Insel

Wir spazieren durch die Gassen von Ilha de Moçambique wie verzaubert. Goldenes Nachmittagslicht liegt über dieser kleinen Stadt – ein dicht bebautes Eiland ein paar hundert Meter vor dem mosambikanischen Festland. Kinder spielen in den Straßen, alte Männer sitzen gedankenverloren auf klapprigen Stühlen vor ihren Häusern, an der Bank scherzt ein Sicherheitsmann mit einem Bekannten. […]

Weiterlesen Mosambik: Verzaubert auf der Insel

Tour de France III – Tage am Meer

Mein erster Strand: Saintes-Maries-de-Mér / Camargue Laut brandet das türkisfarbene Mittelmeer an den unendlich weiten Sandstrand. Der Sand unter mir ist so warm … Der Himmel ist stahlblau, die gleißende Sonne auf ihrem höchsten Stand. Hinter mir, über dem flachen Land der Camargue, liegen dickbergige weiße Wolken. In der Früh hatte ich in Arles den […]

Weiterlesen Tour de France III – Tage am Meer

Triest: Glanz und Regen

Es regnet in Triest. Regen von links, von rechts, von oben, von überall. Der Wind weht vom Meer her, glaube ich, oder doch von den Bergen? Egal. Denn genüsslich zerlegt er meinen treuen Drogeriemarkt-Regenschirm für dreieurofünzig. Adieu, alter Freund. Ich bin in Italien, mir ist kalt und ich bin nass. Noch weiß ich es nicht, […]

Weiterlesen Triest: Glanz und Regen

Malmö: mal eben nach Schweden

Kurz nach Schweden. Weil ich es kann.
 Rein in den Zug, einmal quer über diese gewaltige Brücke, von der man nicht viel sieht, außer dass man sich wahnsinnig hoch über dem Wasser befindet. Schon ist man da. Knapp eine halbe Stunde braucht’s von Kopenhagen nach Malmö. Jetzt sitze ich am Öresund, auf der schwedischen Seite. […]

Weiterlesen Malmö: mal eben nach Schweden

Im Norden: Randnotizen

Ich muss einfach fragen: Gibt es in Friesland Friesen? Auf dem Parkplatz der ganz netten Pension, in der ich nächtigte, wehte stolz die blau-weiße Flagge Bayerns. Die freundlichen Wirtsleute kamen aus der Oberpfalz. Und ich hatte mir schon Gedanken gemacht, mit meinen freundlich-gemeinten “Grüß Gott” unschön aufzufallen …Der ältere Herr, bei dem ich mir das […]

Weiterlesen Im Norden: Randnotizen