Paris: Strahlender Advent

Paris zur Vorweihnachtszeit. Dieses Mal darf die Stadt, die ich so liebe, vorführen. Eine Freundin begleitet mich während wir durch Straßen und über Boulevards spazieren. Vorbei an festlich bis bizarr geschmückten Schaufenstern, vorbei an Lichterzaubern und den kleinen Cafés, wo auch noch jetzt im Advent Menschen an den Tischen auf den Trottoirs sitzen.  Unser Hotel… Weiterlesen Paris: Strahlender Advent

Paris: Strahlende Tierwelt

Es leuchtet. Bunt in allen Farben. Staunend gehen wir an hunderten von hell-strahlenden Tieren vorbei. Laternen-Kunstwerke, die diesen Winter den ehrwürdigen Jardin des Plantes – den alten botanischen Garten in Paris – schmücken.  Dinosaurier begrüßen uns, lustig anzusehen in ihrer übertriebenen Farbenpracht. Doch bei all der Schönheit: ein ernster Unterton schwingt mit. Nach den längst… Weiterlesen Paris: Strahlende Tierwelt

Zeit im Zug (Slow Travel, Teil 2)

Zeit. Die nehme ich mir jetzt. Der Blick schweift aus dem Zugfenster. Auf dem Platz neben mir liegen zwei, drei Bücher. Zur Unterhaltung auf der langen Reise. Ich werde sie nicht zur Hand nehmen. Stattdessen ziehen an mir vorbei: sonnenverwöhnte Städte und Dörfer in Südfrankreich, weite Wälder in Nordamerika, Bergtäler in Japan mit schneebedeckten Gipfeln,… Weiterlesen Zeit im Zug (Slow Travel, Teil 2)

Die Museen von Paris (1): Die Grande Galerie de l’Evolution

Donner grollt, tiefe Schatten kriechen aus den Ecken. Ehrfürchtig stehe ich vor dem Elefant, der ganz ruhig bleibt. Wie auch alle anderen Tiere: Giraffen, Eisbären, Gnus, Füchse, Zebras, Löwen und Vögel in allen Größen. Sie sind ausgestopft, und ich besuche die Grande Galerie de l’Evolution in Paris. Das Gewitter zieht vorbei, warmes Licht erfüllt den… Weiterlesen Die Museen von Paris (1): Die Grande Galerie de l’Evolution

Erinnerungen eines Cast Members: Als Mickey Mouse mein Chef war…

November 2001. Es ist ein grau-kalten Morgen. Ich stehe hier ein paar Kilometer von Paris entfernt. Mit dem Nachtzug bin ich angereist; ich fühle mich hundemüde. Meine Habseligkeiten für die nächsten Monate stecken alle in zwei vollgestopften Taschen. Ich bin so richtig weg von zu Hause, zum ersten Mal im Leben. Keine Mama, kein Papa… Weiterlesen Erinnerungen eines Cast Members: Als Mickey Mouse mein Chef war…

Paris – Spaziergänge (zweiter Teil)

Küsse für Oscar Wilde / Eine Zunge für mich Der Sommer liegt über Paris. Von meiner Bude ist es nicht weit bis zum gewaltig-großen Friedhof Père Lachaise. Die letzte Ruhestätte Edith Piafs übersehe ich, dafür stehe ich nun vor dem mit Lippenstiftspuren geschmückten Grabstein Oscar Wildes. An dessen Fuß hat jemand, unter anderem, ein Tütchen… Weiterlesen Paris – Spaziergänge (zweiter Teil)

Fête de la Musique: Frankreich musiziert!

Gänsehaut, ein Kraftakt. Ein Klang so voll, warm, golden. Ein Erweckungserlebnis. Die Musik schießt mir tief bis ins Mark. Grandios. Schwer finde ich Worte für diese Empfindung. Beethovens 9. Symphonie in der neuen Philharmonie in Paris. Die ersten Töne treffen mich mit ungekannter Wucht. Ich tauche ein, lasse mich mitreissen. Nach 45 Minuten erhebt sich… Weiterlesen Fête de la Musique: Frankreich musiziert!

Futuroscope – einfach anders

Der mehrere Stockwerke hohe Kristall, von dem ich gerade Fotos schieße, prangte einst auf dem Titelbild meines Französisch-Buches. War es in der 9. Klasse? In der 10.? Französisch war nicht mein Lieblingsfach; ich war furchtbar. Und nach Abi und Zivildienst ging ich für insgesamt zwei Jahre nach Frankreich… Ironie? Ja, etwas. Heute, an diesem blendend… Weiterlesen Futuroscope – einfach anders