Seeblick und Pracht in Mantua

Mantua ist schön. Da stehen wir am Ufer eines der Seen und blicken hinüber auf die pittoreske Altstadt. Statt dicker Mauern umgaben die Menschen ihre Stadt einst mit Seen zum Schutz. Heute ziehen Ausflugsdampfer darauf ihre Runden.

Seeblick auf den Palazzo Ducale
Streetart mit blauem Dali
Postkartenständer
Kirche in Mantua
Kirchenfassade
Cafés auf der Piazza
Kunst im Innenhof des Palazzo Ducale


Besonders beeindruckend ist der Palazzo Ducale: Ein Labyrinth aus prächtigen Räumen, einer reicher geschmückt als der andere. Staunen über Staunen über Deckenmalereien, Gemälde – ein früher Rubens ist dabei – Statuen, goldverzierte Säulen. Ein Traum, ein Märchen, ein Taumel an Meisterwerken. Nach drei Stunden ist mir schwindelig. Welch Erbe der Menschheit, ein Schatz! Und heute offen für jeden, nicht nur für so verschwindend wenige…

Im Innenhof des Palazzo Ducale
Rubens frühes Familiengemälde im Palazzo Ducale
Kassettendecke im Palazzo Ducale
Labyrinth an der Decke des Palazzo Ducale
Antike römische Figuren mit nacktem Hintern auf Sarkophag
Sternbild-Deckengemälde
Deckengemälde im Palazzo Ducale


Auf der nahen Piazza nehmen wir noch einen Aperitif, bevor der Zug uns zurück nach Verona bringt…

.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s