Erinnerungen eines Cast Members: Als Mickey Mouse mein Chef war…

November 2001. Es ist ein grau-kalten Morgen. Ich stehe hier ein paar Kilometer von Paris entfernt. Mit dem Nachtzug bin ich angereist; ich fühle mich hundemüde. Meine Habseligkeiten für die nächsten Monate stecken alle in zwei vollgestopften Taschen. Ich bin so richtig weg von zu Hause, zum ersten Mal im Leben. Keine Mama, kein Papa – in einem Land, dessen Sprache mir ein Rätsel ist. Ein Sprung ins kalte Wasser, hin zu einem Sehnsuchtsort. Ich werde im Disneyland Paris arbeiten.

Mein erster Job: Verkäufer in einer der Hotelboutiquen. Dort trage ich einen grünen Polyester-Anzug, lächle und verkaufe Plüschtiere, Luftballons, Einwegkameras, Kondome und Tampons. Ich wohne in einer von drei Wohnanlagen für uns Mitarbeiter. Cast Member nennt uns Disney, also Teile des Ensemble. Wir sind Show. Mir macht das Spaß. Doch irgendwann habe ich genug von Souvenirs, ich will woanders lächeln.

Anfang Sommer 2002: Ich wechsle in den Disneyland Park, zum Guest Flow Team. Hier trage ich rote Polo-Shirts. Zusammen mit meinen Kollegen achte ich bei Paraden auf die Besuchermassen, öffne Theater und stehe irgendwann Laola-Wellen-machend auf einer der Bühnen. Zum Tagesschluss schaut das Team gemeinsam das Feuerwerk. Direkt vor dem zauberhaften Märchenschloss, dem Chateau de la Belle au Bois Dormant.

Ewig kann ich hier nicht bleiben. Die Bezahlung ist gering, doch für die Art der Arbeit wohl angemessen. Mein Französisch ist weiterhin schlecht. Ich will zurück nach Deutschland, studieren. Ich gehe im September 2002, Tränen laufen mir über das Gesicht als ich zum Abschied die Main Street, U.S.A., hinunterlaufe.

Throwback to 2005: Cast Member im Disneyland Paris
Sommer 2005: Ich, noch so jung, arbeite im Discoveryland

Von Disney komme ich nicht los. In den Semesterferien 2005 verkaufe ich am Ausgang von „Space Mountain“ Souvenir-Fotos und lebe den Sommer über mitten in Paris, nicht weit entfernt vom Place de la Bastille. Ein Jahr später ist mein Studium zu Ende.

Eine Dummheit will ich noch machen: Zwei Monate lang sitze ich in Walt Disney World an der Kasse zum Magic Kingdom, dann kehre ich nach Disneyland Paris zurück. Dieses Mal in den Bereich Guest Relations. Ich bin eine Art Concierge für unsere Park-Besucher. Ich helfe mit Informationen, reserviere Restaurants, betreue verlorengegangene Kinder – wie zum Beispiel diesen kleinen Dänen, der mir in seinem Wutausbruch die Ohren vollschreit. Wutausbrüche von Erwachsenen sind anstrengender. Um Beschwerden kümmere ich mich ebenfalls. Viele Leute sind dabei ganz nett, eine Lösung findet sich schnell. Andere Leute… eben nicht. Am Ende des Tages versuche ich, mich an die ganzen lachenden Familien, Paare, Freunde zu erinnern, denen ich begegnet bin. Es sind Zehntausende, die sich Tag für Tag verzaubern lassen. Und ich war Teil davon.

Cast Member in Walt Disney World: Feuerwerk im Magic Kingdom
Ein Abend in Walt Disney World…
Cast Member in Walt Disney World: Ein Stück Heimat - Mickey Mouse in Lederhosen
Als Deutscher in Florida…
Cast Member in Walt Disney World: Epcot
Epcot – oft besuchte ich im Sommer 2006 die vielen Parks von Walt Disney World

 

Ende 2007 bin ich jedoch unruhig. Bleibe ich nun in dieser Welt? Sie hängt mir weiterhin am Herzen. Doch dafür hätte ich nicht vier Jahre studieren müssen… Ich entscheide mich zu gehen. Es ist, als wachte ich aus einem Traum auf. Es war eine großartige Zeit, die auch genügend Schwierigkeiten kannte. Stress, Chefs, Kollegen, anstrengende Besucher, nur mittelprächtig Geld. Es war ein Servicejob, was will ich da anderes erwarten? Doch so viel wichtiger wiegen: Freunde, Frankreich, großartige Erinnerungen.

Mein Arbeitsplatz als Cast Member im Disneyland Paris: die City Hall
Mein Arbeitsplatz 2007: die City Hall in Disneyland Paris

Mein Leben soll anders laufen. Und dabei hilft mir noch einmal Disney: Ein Praktikum bietet mir Mickey Mouse an, im Büro in Deutschland. So komme ich nach München. Sieben Monate bleibe ich bei Disney, acht Jahre sind es nun schon in dieser Stadt…

An meine Zeit im Disneyland Paris und in Walt Disney World denke ich, wie Ihr seht, gerne zurück. Beide Orte habe ich in der Zwischenzeit mehrmals wieder besucht; es ist wie nach Hause kommen. Dazukommt das kalifornische Disneyland und das großartige Tokyo Disneyland. Viele Freunde und Bekannte sind mir aus meiner Zeit als Cast Member geblieben. Sie leben in Europa, in Nordamerika, in Asien. Auf zwei Hochzeiten war ich bislang.

Zuletzt Ende August 2015, auf einem malerischen Landsitz in Südengland. Ich saß am „Disney-Table“, mit Menschen, die noch im Zauberreich arbeiten. Wir plauderten, alte und neue Geschichten kamen hoch. Von Gästen, von Problemen, aber auch von diesen zwischenmenschlichen Momenten: Von strahlenden Kindern und von lachenden Erwachsenden. In diesem Moment fehlte mir meine Arbeit bei Disney sehr. Und das ist gut so. Diese Sehnsucht, diese Nostalgie – ich trage sie mit mir wie einen Schatz. Genauso wie die Freundschaften, die ich gewonnen habe. Wir stießen auf das glückliche Brautpaar an.

Disney war für mich eine Zeit voller Wunder, voller Spaß und voller Schmerz, der mit dem Erwachsenwerden kommt. Ich möchte keinen einzigen Tag davon missen. Danke Mickey!

 

Throwback to 2007: Cast Member im Disneyland Paris
Zum Abschied von Disney im Jahr 2007

Wenn Ihr Euch selbst bewerben wollt…

Disneyland Paris veranstaltet regelmäßig Recruiting-Tage in verschiedenen Städten in Deutschland. Aktuelle Termine und offene Positionen gibt es auf der offiziellen Disneyland Paris Casting Seite.
Viel Erfolg… und Spaß…!

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Erinnerungen eines Cast Members: Als Mickey Mouse mein Chef war…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s